Skip to content

Vererbung, Hierarchie, Variation und konstruktionelle Polysemie: Zu netzwerkartigen Verknüpfungsbeziehungen mit Hinblick auf die Konstruktions- und Valenzgrammatik

María José Domínguez Vásquez


Pages 53 - 84



Im vorliegenden Beitrag wird das Ziel verfolgt, einen Vorschlag zu einer netzwerkartigen Konstruktionssystematik, folglich zu einem adäquaten Bezugsrahmen für die Integration und Interkonnexion von Konstruktionen sowie zu den notwendigen Verfahrensmechanismen anzubieten. Dazu setze ich mithilfe eines ‚bottom up‘ sowie ‚bottom down‘-Verfahrens mit Begrifflichkeiten der KG wie Fusionierung, Vererbungshierachien, konstruktioneller Polysemie u.a. und mit ihrer Umsetzung in die Praxis auseinander.

Share


Export Citation